Folienabzug in der Kunststoffverarbeitung

Folienentfernung auf Kunststoffteilen und beschichteten Platten

Ob im Fenster- und Fassadenbau, ob Automobilindustrie oder Möbelindustrie: Kunststoffteile oder kunststoff-beschichtete Platten werden im Rahmen der industriellen Fertigung oftmals einseitig oder beidseitig mit Schutzfolien versehen, um die weiche Oberfläche vor Kratzern, Staub und Fingerprints zu schützen. Diese muss vor der Bearbeitung – etwa dem Lasern, Bohren, Fräsen oder der Kantenaufbringung – unbedingt entfernt werden, um ein Verschmelzen bzw. Einbrennen in die Oberfläche zu verhindern.

Beidseitiger Folienabzug mit Anlagen von Refoil

Automatisch, schnell, berührungslos: Folienabzug-Anlagen von Refoil entfernen Schutzfolien automatisch und zuverlässig von Kunststoffteilen jeder Art. Ob PMMA-Platten (auch Plexiglas bzw. Acrylglas) oder beschichtete Platten und Paneele: Nach dem präzisen Anschneiden wird die Folie beispielsweise im Randbereich ein- oder beidseitig abgezogen, sodass eine Kantenfräsung exakt und sauber durchgeführt werden kann. Unsere Anlagen können dabei als Stand-alone-Lösung oder in eine Fertigungslinie integriert verwendet werden.

Folienabzug-Anlagen in der Kunststoffverarbeitung:

  • Folienabzug-Anlagen speziell für die Kunststofffertigung
  • einseitige oder beidseitige Folienentfernung
  • für Kunststoffplatten aus dem Fenster- und Fassadenbau
  • für beschichtete Platten aus dem Küchen- und Möbelbau
  • exakte Positionierung der Kunststoffteile durch Vakuumspannsystem
  • CNC-gesteuertes Achssystem für den Folienabzug
  • Beschickung mit Roboter oder Achssystem
  • optional Integration in Fertigungslinie
  • geringere Kosten durch automatisierte Ent-Folierung

 

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema automatisierter Folienabzug in der Kunststoffverarbeitung? Sie haben eine Frage zu unseren Anlagen zur Folienentfernung?

Metallverarbeitung: Edelstahl und Bleche
Menü